DIY EBook-Reader II

18.06.2019

Nachdem ich kürzlich die grundlegenden Ideen für mein neues Projekt dargelegt habe, folgt nun mein erster Bericht zum Fortschritt desselben...

Ich entschied mich zur Umsetzung der Idee, die Seiten auf einem Server zu rendern und sie danach nur noch mittels ESP 8266 herunterzuladen und sie auf dem Display darzustellen.

Ich begann mit einer Analyse, ob ich nicht bereits bestehenden Code finden könnte, der diese Aufgabe für mich übernehmen würde. Zunächst beschränkte ich mich auf die Sprache Python, weitete aber das Suchfeld Schritt für Schritt aus, da ich eine Bibliothek oder Lösung, die ein elektronisches Buch für beliebig große E-Paper-Displays rendern kann einfach nicht finden konnte.

Irgendwann stellte ich diese Suche ein und begann, nach einer Lösung zu suchen, XHTML-Dateien in Bitmaps zu rendern. Anschließend könnte ich diese nehmen und sie selber in entsprechende, zum jeweiligen Display passende Portionen zerschneiden. Diese Option stellte sich als (mit Python) einfach durchzuführen heraus - das einzige Problem war, dass es durch das einfache Zerschneiden dazu kommen konnte, dass die Buchstaben der letzten Zeile nur noch halb zu sehen waren. Das musste erkannt werden und es war dafür zu sorgen, dass solche Zeilen vollständig auf der nächsten seite dargestellt wurden. Idealerweise würden unvollständige Buchstaben am Ende einer Zeile gelöscht, so dass sie nicht störend wirken.

Alle diese Anforderungen konnte ich erfolgreich und auch einigermaßen elegant mittels Python-Sprachmitteln erfüllen. Die Bilder, die das Resultat dieses Codes darstellten wurden direkt aus Python heraus erzeugt. Leider fand ich keine Möglichkeit, diese im ASCII-PBM Format zu speichern, wie ich es in früheren Projekten erfolgreich eingesetzt habe. Daher habe ich den Code zur Ansteuerung von E-Paper-Displays mit ESP8266 ein wenig erweitert (um die Unterstützung des Binary-PBM-Formats). Der Code dafür wurde inzwischen auch in ein Github-Repository überführt.

Der Python-Code bietet die Möglichkeit, die Schriftgröße und die Breite des Randes anzupassen. auch dieser Code wird demnächst auf Github publiziert werden.

Die Hardware für die Ansteuerung des E-Paper-Displays mittels ESP8266 ist in einem ersten Entwurf ebenfalls bereits als Github-Repository veröffentlicht, allerdings stellt der derzeitige Stand einen sehr frühen Entwurf dar: Dimensionierungen müssen noch erfolgen, wie auch der Aufbau eines vollständigen Prototyps und die Integration der Möglichkeiten in den Code für den ESP (bisher kann man noch nicht die Richtung bestimmen, in der geblättert wird).

Hier habe ich noch einmal einige der Links zusammengestellt, die mir bei der Umsetzung des Projektes weitergeholfen haben:

Artikel, die hierher verlinken

DIY EBook-Reader III

30.09.2019

Es ist schon längere Zeit vergangen, seit dem ich über Fortschritte dieses Projekts berichtet habe

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mandelbrot-Sets mittels Shadern berechnen

    17.05.2019

    Nachdem ich in den letzten verregneten Tagen auf Youtube in den Videos von Numberphile versunken bin, hat mich eines davon angestachelt, mich selbst mit dem Mandelbrotset zu beschäftigen. Als ich dann noch Code fand, der behauptete, das auf einer Graphikkarte mittels Shadern berechnen zu können, war es um mich geschehen...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Erste Vor-Version eines Gis-Plugin für die sQLshell

    Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt plane ich, demnächst ein Plugin für die sQLshell anzubieten, das eine Visualisierung von Daten mit räumlichem Bezug im Stil eines Geoinformationssystems erlaubt.

    Weiterlesen...
  • bad-certificates Version 2.1.0

    Das bereits vorgestellte Projekt zur automatisierten Erzeugung von Zertifikaten mit allen möglichen Fehlern hat eine Erweiterung erfahren und verfügt über ein Partnerprojekt - beide sind nunmehr in der Version 2.1.0 freigegeben

    Weiterlesen...
  • SQLite als Geodatenbank

    Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben treibe ich derzeit Anstrengungen voran, die sQLshell attraktiver für Nutzer zu machen, die mit Geodatenbanken arbeiten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.