Icons für Ordner unter Linux

vorhergehende Artikel in: Linux
18.04.2014

Möchte man für Anwender, die eher visuell orientiert sind, für Ordner Thumbnails setzen, so daß klarer wird, was diese enthalten, ist das unter Linux möglich, wenn auch mit Arbeit verbunden.

Ordner unter Linux mit eigenen Icons zu versehen ist möglich. Allerdings steckt der Teufel im Detail, denn es gibt Unterschiede nicht nur zwischen Gnome und KDE, sondern auch zwischen verschiedenen Dateimanagern.

Die gute Nachricht ist, daß man alle Methoden in Skripts einsetzen kann - sowohl das Setzen eigener Icons wie auch das Löschen lassen sich ganz ohne Mauseinsatz organisieren. Hier einige Links, die nützliche Informationen dazu liefern:

Artikel, die hierher verlinken

Bildverwaltung automatisiert

17.10.2016

Wer sich auch schon einmal darüber geärgert hat, daß die Foto-"Management"-Software Ordner erzeugt, die einen Unterordner enthalten, die einen Unterordner enthalten ..., der kann unter Umständen von dem hier vorgestellten Skript profitieren.

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

Neueste Artikel

  • SQL Funktionen in SQLite als BeanShell-Scripts

    Ich habe bereits hin und wieder über Erweiterungen der sQLshell berichtet, die bestimmte spezifische, proprietäre Features des jeweiligen DBMS in der sQLshell verfügbar machen.

    Weiterlesen...
  • Spieleengine IX

    Es gibt seit Ewigkeiten mal wieder Neues von meiner eigenen Spieleengine!

    Weiterlesen...
  • Neue Version plantumlinterfaceproxy napkin look

    Es gibt eine neue Version des Projektes plantumlinterfaceproxy - Codename napkin look.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.