CircuitBreakers in Modulen

vorhergehende Artikel in: Java dWb+ Komponenten
19.11.2016

Eine Möglichkeit, die Infrastruktur zum Fehlermanagement zu ergänzen.

Dataflow Workbench dWb+ Dieses Konzept geht davon aus, dass unsichere, fehleranfällige Schnittstellen zu anderen Systemen existieren - meist an Systemaußengrenzen. Um die Anwendung nicht außer Kontrolle geraten zu lassen ist es eine gute Idee, einen Automatismus einzubauen, der - zum Beispiel - verhindert, dass die Anwendung bei Fehlschlagen der Verbindung zu einer Datenbank in einer Endlosschleife wieder und wieder versucht, diese Verbindung aufzubauen. Hier kommt das Pattern des CircuitBreaker zur Wirkung: Er behält Informationen über den Status der Schnittstelle im Gedächtnis und zählt zum Beispiel die aufeinanderfolgend fehlgeschlagenen Kommunikationsversuche. Nach einer konfigurierbaren Anzahl von Fehlversuchen verhindert er zunächst für eine konfigurierbare Zeitspanne weitere Versuche um dem System Zeit zu geben, sich wieder einzuschwingen. Eine solche Implementierung weist weitere Feinheiten auf - da möchte ich jedoch auf einschlägige Literatur verweisen:

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

Neueste Artikel

  • SQL Funktionen in SQLite als BeanShell-Scripts

    Ich habe bereits hin und wieder über Erweiterungen der sQLshell berichtet, die bestimmte spezifische, proprietäre Features des jeweiligen DBMS in der sQLshell verfügbar machen.

    Weiterlesen...
  • Spieleengine IX

    Es gibt seit Ewigkeiten mal wieder Neues von meiner eigenen Spieleengine!

    Weiterlesen...
  • Neue Version plantumlinterfaceproxy napkin look

    Es gibt eine neue Version des Projektes plantumlinterfaceproxy - Codename napkin look.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.