Datei verschlüsseln mit LUKS/dmcrypt

vorhergehende Artikel in: Linux Security
10.10.2021

Ich habe hier bereits öfter über die Einrichtung und Konfiguration von PKI bzw. CS gesprochen. Beides benötigt für die sensiblen Daten nicht wirklich viel Platz - allerdings wäre es schön, wenn diese Daten besonders geschützt wären...

Aus diesem Grund wollte ich nicht gleich eine ganze Festplatte / USB-stick dafür benutzen - ich suchte daher nach Lösungen, diese Verschlüsselung auch auf Loopback-Dateien anwenden zu können. Die diversen Links, die ich mir dazu durchgelesen habe habe ich unten angehängt. Nichts davon hat mich so richtig befriedigt - ich wusste nach diesem Studium nur, dass es funktionieren kann und andere vor mir es bereits geschafft hatten.

Dann fand ich aber diesen Gist hier. Der machte fast alles, was ich wollte - ich musste nur folgende Kleinigkeiten ausbürsten:

  • Im Original ist ein Loopback-Device fest eingegeben - ich arbeite aber mit Ubuntu und mit snapd ist nicht im Voraus klar, welches Loop-Device frei ist
  • Im Original konnte ich nur als Root in das gemountete File schreiben - die Ursache war, dass der Mountpoint immer in roots Homeverzeichnis angelegt wurde weil in Ubuntu die Variable`%USER in einem per sudo ausgeführten Skript immer auf root auflöst

Diese beiden (aus meiner Sicht) Unschönheiten konnte ich durch einige kleinere Änderungen am Skript ausmerzen und stelle es hiermit zur Verfügung (man kann die Variablen am Start des Skripts eigenen Wünschen und Bedürfnissen anpassen):

#!/bin/bash
#https://gist.githubusercontent.com/dbehnke/ad19ca8f1ccf80aebca5/raw/716672ae3a9ccf9c3181a898e3014880d19d68b2/luksloopback.sh
loopdevice=$(losetup -f)
#https://stackoverflow.com/questions/7358611/get-users-home-directory-when-they-run-a-script-as-root
loopfile=$(getent passwd "$SUDO_USER" | cut -d: -f6)/work/expect-dialog-ca.git.loop

#megabytes loopsize=256

#/dev/mapper/xxxxx when open cryptmapper=expect-dialog-ca.git

makefilesystem=ext4

#mountpoint of uncrypted device #https://stackoverflow.com/questions/7358611/get-users-home-directory-when-they-run-a-script-as-root mountpoint=$(getent passwd "$SUDO_USER" | cut -d: -f6)/work/expect-dialog-ca.git.mount

#creates a new file create() { echo creating a file with size ${loopsize}M with random bits.. this could take a while.. dd if=/dev/urandom of="$loopfile" bs=1M count="$loopsize" losetup "$loopdevice" "$loopfile" cryptsetup luksFormat -y "$loopdevice" cryptsetup open "$loopdevice" "$cryptmapper" sudo mkfs."$makefilesystem" "/dev/mapper/$cryptmapper" cryptsetup close "$cryptmapper" losetup -d "$loopdevice" losetup -a }

#mounts crypted loopback file open() { losetup "$loopdevice" "$loopfile" cryptsetup open "$loopdevice" "$cryptmapper" mount "/dev/mapper/$cryptmapper" "$mountpoint" }

#unmounts previously mounted loopback file close() { umount "$mountpoint" cryptsetup close "$cryptmapper" losetup -d $(losetup -a |grep "$loopfile"|cut -d ':' -f 1) }

if [[ $EUID -ne 0 ]]; then echo "This script must be run as root" 1>&2 exit 1 fi

echo loopdevice "$loopdevice" echo loopfile "$loopfile" echo loopsize "$loopsize" echo cryptmapper "$cryptmapper" echo filesystem "$makefilesystem" echo mountpoint "$mountpoint" echo command "$1"

$1

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mercator-Projektion für generierte Planeten

    22.05.2017

    Nachdem ich neulich endlich auch die dreidimensionale Generierung von Spielwelten erfolgreich ausprobiert hatte, entwickelten sich notgedrungen neue Ideen für weitere Forschungen - eine davon möchte ich hier vorstellen:

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Migration von Log4J zu Logback Classic

    Nach den diversen schlimmen Nachrichten Ende letzten Jahres (Log4Shell) habe ich den Entschluss gefasst, von Log4J Abschied zu nehmen und eine andere Logging-Lösung einzusetzen.

    Weiterlesen...
  • Kuramoto in 2 Dimensionen

    Ich habe mich bereits vor einigen Wochen mit diesem System beschäftigt - nun war es an der Zeit, ein wenig zu variieren...

    Weiterlesen...
  • Meine Erfahrungen mit "Agile"

    Ich habe inzwischen in mehreren Projekten gearbeitet, die von sich behauptet haben, die agile Methodik zu nutzen und war damit nie wirklich glücklich. Jetzt kann ich die Gründe dafür beginnen, in Worte zu fassen:

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier.