Docker-Ressourcen managen mit cgroups

vorhergehende Artikel in: Linux
23.09.2020

Ich habe durch meine vielen neuen Bewohner im Docker-Zoo auch darüber nachgedacht, wie ich ihren jeweiligen Ressourcen-Hunger im Zaum halten könnte...

Es existieren verschiedene Rezepte zu diesem Thema - mich haben jedoch nur solche interressiert, die ich in eine Docker-Compose-Datei einbauen kann und die nicht den Swarm-Mode von Docker benötigen um wirksam zu werden.

Zum Test habe ich mich im Internet inspirieren lassen und ein kleines Dockerfile geschrieben:

FROM ubuntu:latest

RUN apt-get update && apt-get install -y stress

#CMD stress -i $IOS #CMD stress -c $CPUS CMD stress -m $MEMS --vm-bytes ${VM_BYTES}M

Das aktuelle CMD dient zum Test ob die Einschränkung des benutzten Arbeitsspeichers korrekt funktioniert - da erste auskommentieret CMD kann dazu benutzt werden, die Begrenzung des Rechenzeitverbrauchs zu testen.

Diesen Docker-Container startete ich anschließend mit folgender docker-compose.yml Datei:

version: '2.2'

services: cpu-stress: build: . environment: CPUS: 0 IOS: 0 MEMS: 1 VM_BYTES: 4096 # cgroup_parent: cgroup-limit # deploy: # resources: # limits: # cpus: '0.50' # reservations: # cpus: '0.25' # cpu_count: 1 # cpu_percent: 50 cpus: 2 cpuset: '0-3' mem_limit: 5000000000

Und ich konnte feststellen, dass die Ressourcenbeschränkungen für Rechenzeit und Arbeitsspeicher tatsächlich über die Einträge in docker-compose.yml steuerbar waren (Ändert man mem_limit zum Beispiel auf 3000000000, wird stress sich sofort beenden, weil es den gewünschten und über VM_BYTES eingestellten Bereich von 4096 MegaByte nicht allokieren kann).

Artikel, die hierher verlinken

Wiremock und HTTP(s)-Echo als Docker-Container

23.09.2020

Wieder zwei Neuzugänge in meinem Docker-Zoo: dieses Mal handelt es sich um zwei Services zur Unterstützung von Software-Tests.

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mandelbrot-Sets mittels Shadern berechnen

    17.05.2019

    Nachdem ich in den letzten verregneten Tagen auf Youtube in den Videos von Numberphile versunken bin, hat mich eines davon angestachelt, mich selbst mit dem Mandelbrotset zu beschäftigen. Als ich dann noch Code fand, der behauptete, das auf einer Graphikkarte mittels Shadern berechnen zu können, war es um mich geschehen...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Erste Vor-Version eines Gis-Plugin für die sQLshell

    Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt plane ich, demnächst ein Plugin für die sQLshell anzubieten, das eine Visualisierung von Daten mit räumlichem Bezug im Stil eines Geoinformationssystems erlaubt.

    Weiterlesen...
  • bad-certificates Version 2.1.0

    Das bereits vorgestellte Projekt zur automatisierten Erzeugung von Zertifikaten mit allen möglichen Fehlern hat eine Erweiterung erfahren und verfügt über ein Partnerprojekt - beide sind nunmehr in der Version 2.1.0 freigegeben

    Weiterlesen...
  • SQLite als Geodatenbank

    Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben treibe ich derzeit Anstrengungen voran, die sQLshell attraktiver für Nutzer zu machen, die mit Geodatenbanken arbeiten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.