Eingefärbte Verbindungen in dWb+

13.04.2014

Die Anwendung dWb+ wurde mit neuen Möglichkeiten ausgestattet, Workspaces intuitiver verständlich zu gestalten: Verbindungen können jetzt eingefärbt werden.

Dataflow Workbench dWb+ Bisher waren Verbindungen in dWb+ in einer Farbe gehalten, die nicht durch den Anwender geändert werden konnte. Das gehört der Vergangenheit an: Verbindungen können nachträglich eingefärbt werden. Das kann sich auf einzelne Verbindungen beziehen. Es ist aber auch möglich, für ein Modul alle damit verbundenen Verbindungen umzufärben. Weiterhin ist es möglich, die Farbe für neue Verbindungen festzulegen. Damit werden dann alle neuen Verbindungen mit der gewählten Farbe eingefärbt.

Die gewählten Farben werden in den Workspaces gespeichert, so daß die Verbindungen nach dem erneuten Laden wieder die gewählten Farben aufweisen. Workspaces, die mit den bisherigen Versionen von dWb+ erstellt wurden, können natürlich weiterhin verwendet werden - die Verbindungen werden dann mit der voreingestellten Farbe eingefärbt.

Um dem Anwender eine intuitive Bedienung zu gestatten, wurde die Kennzeichnung inaktiver Verbindungen geändert: Bisher wurde der Status "inaktiv" über die Änderung der Verbindungsfarbe zu Rot visualisiert. Um Verwechslungen zu vermeiden, wenn der Anwender aktive Verbindungen rot einfärbt, wird der Status "inaktiv" nunmehr ohne Farbwechsel dargestellt, sondern mittels Umstellung der Darstellung von einer durchgezogenen zu einer gepunkteten Linie. Auch die Hervorhebung von Verbindungen, über denen der Mauszeiger steht, wird nicht mehr über eine andere Farbe gelöst, sondern durch die Darstellung der Verbindung mittels einer dickeren Linie. Screenshot Ein Workspace, in dem unterschiedlich eingefärbte und inaktive Verbindungen dargestellt sind

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Fährnisse des Buildprozesses unter Windows

    17.07.2019

    Nachdem ich begonnen hatte, mich mit der Beschleunigung der Berechnung des Mandelbrot-Fraktals unter Zuhilfenahme der Shadereinheiten in Graphikkarten zu beschäftigen und erste Erfolge feiern konnte, wollte ich das mal auf einer richtigen Graphikkarte ausprobieren...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Datenvalidierung UTF8 mit BiDi-Steuerzeichen (TrojanSource 2.0)

    Ich bin heute nochmal inspiriert worden, weiter über die Trojan Source Vulnerability nachzudenken. Meiner Meinung nach bestehen hier noch Probleme - speziell bei Nutzereingaben oder Daten, die über externe Schnittstellen ampfangen werden.

    Weiterlesen...
  • OpenStreetMap Navi als Docker-Container

    Ich habe die auf OpenStreetMap basierende OpenSource Navigationslösung Graphhopper in einen Docker-Container gepackt und als neuestes Mitglied in meinem Docker-Zoo willkommen geheißen.

    Weiterlesen...
  • SQL-Aggregatfunktionen in SQLite als BeanShell-Scripts

    Ich habe neulich über eine Möglichkeit berichtet, SQLite mittels der sQLshell und Beanshell-Skripten um SQL-Funktionen zu erweitern. In diesem Artikel versprach ich auch, über eine solche Möglichkeit für Aggregatfunktionen zu berichten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.