PairDrop im Docker-Zoo

vorhergehende Artikel in: Docker Linux Virtualisierung
15.04.2023

Es ist wieder mal ein neuer Container in meinem Docker-Zoo eingezogen

Dieses Mal ist es eine Möglichkeit, schnell Dateien zwischen zwei Rechnern auszutauschen. Das funktioniert auch mit Smartphones - die beiden Kommunikationspartner müssen dazu nur im selben Netz sein und Verbindung mit dem WebInterface aufbauen. Der Server selbst ist dabei nur Vermittler, die Kommunikation 1:1 und komplett Ende-zu-Ende verschlüsselt. Damit sieht der Server auch nicht, was da ausgetauscht wird. Ein nettes Gimmick am Rande: es gibt noch eine rudimentäre Chatfunktion obenauf.

Die Lösung heißt PairDrop und ich habe mich mal an den Docker-Rezepten bei LinuxServer bedient (und natürlich für die HTTPS-Terminierung bei mir hinter Traefikv2 gesetzt). Das Ganze ist selbstverständlich OpenSource - das Repo gibts hier.

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

Neueste Artikel

  • SQL Funktionen in SQLite als BeanShell-Scripts

    Ich habe bereits hin und wieder über Erweiterungen der sQLshell berichtet, die bestimmte spezifische, proprietäre Features des jeweiligen DBMS in der sQLshell verfügbar machen.

    Weiterlesen...
  • Spieleengine IX

    Es gibt seit Ewigkeiten mal wieder Neues von meiner eigenen Spieleengine!

    Weiterlesen...
  • Neue Version plantumlinterfaceproxy napkin look

    Es gibt eine neue Version des Projektes plantumlinterfaceproxy - Codename napkin look.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.