Paste.gg in Docker

vorhergehende Artikel in: Linux Docker Virtualisierung
08.07.2020

Ich habe hier verschiedentlich über Zuwachs in meinem Docker-Zoo berichtet. Heute folgt leider ein Bericht über einen Misserfolg...

Paste.gg ist ein "Ersatz" für Pastebin. Ich schreibe hier die Anführungszeichen voller Absicht - ich bin der Meinung, dass dieses Tool nicht nur was das Aussehen der GUI angeht, sondern auch was die Funktionalität und den Workflo angeht um Längen moderner und besser.

Also wollte ich es meinem Docker-Zoo hinzufügen.

Daran bin ich kläglich gescheitert - ich konnte nach einiger Zeit das System überreden, mir die Seite anzuzeigen und ich konnte anonyme pastes eingeben und teilen, allerdings stürzte das System sofort ab wenn ich versuchte, mir meine eigenen Pastes als angemeldeter Benutzer anzeigen zu lassen.

Ich werde wohl leider weiterhin die öffentlich zugängliche Version nutzen müssen - Schade eigentlich...

Artikel, die hierher verlinken

Openfire on Docker@ARM

16.07.2020

Ich habe bereits verschiedentlich über die Evolution meines Docker-Zoos geschrieben. Bei der letzten Erweiterung kam ein neues Github-Projekt heraus...

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

Neueste Artikel

  • SQL Funktionen in SQLite als BeanShell-Scripts

    Ich habe bereits hin und wieder über Erweiterungen der sQLshell berichtet, die bestimmte spezifische, proprietäre Features des jeweiligen DBMS in der sQLshell verfügbar machen.

    Weiterlesen...
  • Spieleengine IX

    Es gibt seit Ewigkeiten mal wieder Neues von meiner eigenen Spieleengine!

    Weiterlesen...
  • Neue Version plantumlinterfaceproxy napkin look

    Es gibt eine neue Version des Projektes plantumlinterfaceproxy - Codename napkin look.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.