Raspi booten übers Netz mit PXE und NFS

vorhergehende Artikel in: Linux Raspi
17.12.2020

Nach meinen Experimenten mit einem Rock64 war ein Raspi 3B+ für Experimente freigeworden - und in Vorbereitung meiner durch eben diesem Rock64 inspirierten Projektideen für diesen Winter wollte ich einiges ausprobieren - zuerst das Booten über das Netzwerk mit persistentem Speicher im Netz - so dass am Pi gar kein Massenspeicher mehr benötigt würde - weder als SD-Karte noch sonstwie.

Ich habe dazu diverse Artikel im Netz gefunden, die mir gezeigt haben, wie man einen Raspberry über das Netzwerk bzw. PXE bootet und ihn dazu bringt, NFS-Shares als Massenspeicher zu akzeptieren. Dazu baute ich auf den bereits vorhandenen PXE-Server auf.

Ich habe das Gesamtsystem so eingerichtet, dass ich als Grundlage Raspberry Pi OS (32-bit) Lite benutzt habe. Als ich dieses erfolgreich über PXE booten konnte habe ich einige Anpassungen daran vorgenommen und danach als Template gespeichert. Soll jetzt ein weiterer Raspi integriert werden, muss ich nur die beiden NFS-Shares dieses Templates kopieren (/boot und /) und entsprechend der Seriennummer des neuen Geräts korrekt benennen. Anschließend werden die neuen Shares dem NFS-Daemon bekannt gemacht - danach muss lediglich der Hostname im neuen / geändet werden. Nach dem ersten Boot des Geräts übers Netz bekommt das Gerät - bzw. dessen OpenSSH-Server - noch seine eigene Identität und das war es auch schon - ein weiterer Raspberry steht im System zur Verfügung - ohne SD-Karte oder extra Massenspeicherlösung.

Artikel, die hierher verlinken

Raspberry Pi 3B mit 64-Bit-Kernel

23.04.2023

Ich habe neulich wieder einmal Probleme mit meinem Raspi gehabt - oder genauer gesagt mit der darauf laufenden Influx-Installation.

PXE Boot für Rock64

19.12.2020

Ich wollte nach den Erfolgen, den ich mit dem Boot eines Raspberry Pi via PXE erzielt hatte auch das Rock64-Board auf diese Weise betreiben - Dieser Artikel erzählt die Geschichte meines Scheiterns...

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mandelbrot-Sets mittels Shadern berechnen

    17.05.2019

    Nachdem ich in den letzten verregneten Tagen auf Youtube in den Videos von Numberphile versunken bin, hat mich eines davon angestachelt, mich selbst mit dem Mandelbrotset zu beschäftigen. Als ich dann noch Code fand, der behauptete, das auf einer Graphikkarte mittels Shadern berechnen zu können, war es um mich geschehen...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Erste Vor-Version eines Gis-Plugin für die sQLshell

    Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt plane ich, demnächst ein Plugin für die sQLshell anzubieten, das eine Visualisierung von Daten mit räumlichem Bezug im Stil eines Geoinformationssystems erlaubt.

    Weiterlesen...
  • bad-certificates Version 2.1.0

    Das bereits vorgestellte Projekt zur automatisierten Erzeugung von Zertifikaten mit allen möglichen Fehlern hat eine Erweiterung erfahren und verfügt über ein Partnerprojekt - beide sind nunmehr in der Version 2.1.0 freigegeben

    Weiterlesen...
  • SQLite als Geodatenbank

    Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben treibe ich derzeit Anstrengungen voran, die sQLshell attraktiver für Nutzer zu machen, die mit Geodatenbanken arbeiten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.