sQLshell-Plugin für Suche nach Fremdschlüsselbeziehungen

vorhergehende Artikel in: Java Komponenten sQLshell GUI
17.08.2021

Es gibt wieder einmal ein neues Plugin für die sQLshell

Durch einen Kollegen wurde ich auf die Idee gebracht, einen Sachverhalt, für den ich in meinem Geld-für-Kuchenzutaten-Job ein SQL aus der Manufaktur gecraftet hatte, in der sQLshell zu automatisieren: Hin und wieder existiert das Problem, dass man ein Datenmodell vorgesetzt bekommt, an dem man Änderungen vornehmen soll, in dem aber aus Gründen, über die wir hier nicht weiter spekulieren wollen keine Fremdschlüsselbeziehungen definiert wurden. Da es (in meiner Erfahrung) extrem selten ist, dass Entwickler von Datenmodellen Remarks verwenden steht man dann da und versucht, herauszubekommen, in welcher Beziehung wohl die einzelnen Entities zueinander stehen.

Hier kommt dieses Plugin zum Tragen: für zwei selektierte Tabellen prüft es, ob sich zwischen Spalten der beiden Tabellen Fremdschlüsselbeziehungen einrichten lassen würden: Dieser Test arbeitet zunächst so, dass potentielle Kandidaten für exportierbare Spalten gesucht werden - mit diesen Kandidaten werden anschließend Abfragen formuliert und durchgeführt, die so nur funktionieren würden, wenn man für beide Spalten auch eine Fremdschlüsselbeziehung definiert wäre.

Werden durch das Plugin solche Paare von Spalten gefunden, wird der Anwender nach Abschluss des Tests darüber informiert und - sollte es das benutzte Datenbanksystem erlauben - es wird ein Beispiel-DDL-Statement erzeugt, das als Grundlage für die Einrichtung des entsprechenden Foreign-Key-Constraint dienen kann. Man sollte diesen Vorschlag noch bearbeiten, da er noch keine Angaben zu ON CASCADE Regeln enthält - die kann das Plugin natürlich nicht ermitteln...

Im Zuge der Erstellung des Plugins wurden an den Interna der sQLshell diverse Verbeserungen durchgeführt, die zum einen die Skriptingschnittstelle um einige neue Möglichkeiten erweiterten. Zum anderen wurden einige der bereits verfügbaren Plugins aktualisiert. Die bedeutendste Änderung ist die Tatsache, dass der Visuelle Abfrageeditor mit der Skripting-API so verzahnt wurde, dass man nun per Skript oder Plugin eine Abfrage zusamenstellen und sie dem Visuellen Abfrageeditor übergeben kann - dieser erzeugt dann die für das jeweilige Datenbanksystem passende SQL-Syntax. Diese kann entweder über die Skripting-API direkt ausgeführt oder aber dem Anwender in geeigneter Form präsentiert werden.

Artikel, die hierher verlinken

sQLshell Version 7.4 bringt virtuelle Fremdschlüsselbeziehungen

02.07.2022

Eine neue Version der sQLshell ist verfügbar!

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

Neueste Artikel

  • SQL Funktionen in SQLite als BeanShell-Scripts

    Ich habe bereits hin und wieder über Erweiterungen der sQLshell berichtet, die bestimmte spezifische, proprietäre Features des jeweiligen DBMS in der sQLshell verfügbar machen.

    Weiterlesen...
  • Spieleengine IX

    Es gibt seit Ewigkeiten mal wieder Neues von meiner eigenen Spieleengine!

    Weiterlesen...
  • Neue Version plantumlinterfaceproxy napkin look

    Es gibt eine neue Version des Projektes plantumlinterfaceproxy - Codename napkin look.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.