DOT-Export aus dWb+

vorhergehende Artikel in: Java dWb+ Komponenten Markup
24.07.2016

Bereits seit längerem war ein Feature in dWb+ in der Beta-Phase, das es unkompliziert erlaubt, Workspaces in beliebige andere Formate zu exportieren. Während dieser Tests wurden verschiedene Formate als Testsubjekt herangezogen - unter anderem DOT.

Dataflow Workbench dWb+ Nach dem Ende der BetaPhase wurde das Interface dieser Funktionalität nochmals angepasst und Änderungen am Deployment vorgenommen, die es erlauben, schneller und unkomplizierter neue Formate zu unterstützen.

Die einzelnen Formate werden als self-contained JAR-Dateien realisiert und über das bisher bereits existierende Verzeichnisschema in den Boot-Classpath der Anwendung integriert.

Alle so hinzugefügten Formate stehen dann beim Export eines Workspace zur Verfügung. Im Zuge der Betatest-Phase wurde ein weiteres Format implementiert: Das Format DOT ist eine einfach gehaltene, aber mächtige Beschreibungssprache für die visuelle Darstellung von Graphen. Die neue Export-Komponente erzeugt eine solche DOT-Datei, die mit entsprechenden Tools in eine graphische Darstellung transformiert werden kann.

Der Vorteil der Visualisierung über diesen Export gegenüber den Möglichkeiten, Workspaces direkt aus der Anwendung heraus als PDF oder SVG zu erzeugen ist, dass der Export Gruppen- oder Unterworkspaces direkt mit exportiert und diese dann auch direkt mit in der visuellen Darstellung auftauchen.

Zur Verdeutlichung sind unten drei Screenshots angehängt, die eine Aufnahme des Workspace zeigen, eine Aufnahme des Exports als PDF (man bemerke die fehlenden Informationen zum Inhalt des Group-Workspace) und eine Aufnahme der Visualisierung des DOT-Exports. Der Vollständigkeit halber ist die beim Export entstandene DOT-Datei hier wiedergegeben.

Lizenz
DOT-Datei

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Fährnisse des Buildprozesses unter Windows

    17.07.2019

    Nachdem ich begonnen hatte, mich mit der Beschleunigung der Berechnung des Mandelbrot-Fraktals unter Zuhilfenahme der Shadereinheiten in Graphikkarten zu beschäftigen und erste Erfolge feiern konnte, wollte ich das mal auf einer richtigen Graphikkarte ausprobieren...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Datenvalidierung UTF8 mit BiDi-Steuerzeichen (TrojanSource 2.0)

    Ich bin heute nochmal inspiriert worden, weiter über die Trojan Source Vulnerability nachzudenken. Meiner Meinung nach bestehen hier noch Probleme - speziell bei Nutzereingaben oder Daten, die über externe Schnittstellen ampfangen werden.

    Weiterlesen...
  • OpenStreetMap Navi als Docker-Container

    Ich habe die auf OpenStreetMap basierende OpenSource Navigationslösung Graphhopper in einen Docker-Container gepackt und als neuestes Mitglied in meinem Docker-Zoo willkommen geheißen.

    Weiterlesen...
  • SQL-Aggregatfunktionen in SQLite als BeanShell-Scripts

    Ich habe neulich über eine Möglichkeit berichtet, SQLite mittels der sQLshell und Beanshell-Skripten um SQL-Funktionen zu erweitern. In diesem Artikel versprach ich auch, über eine solche Möglichkeit für Aggregatfunktionen zu berichten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.