Nachdem ich meine GitLab-Instanz auf ein neueres Linux aktualisiert hatte, hatte ich mit verschiedenen Nachwehen zu kämpfen - unter anderem funktionierte CI/CD nicht mehr...

Das Wiederaufsetzen der GitLab-Instanz verschlang viel Energie - nicht zuletzt deshalb, weil ich mich schließlich über die wieder funktionierende CI/CD-Pipeline so sehr freute, dass ich daran ging, die SpotBugs-Probleme Stück für Stück auszuräumen. Nach dieser stupiden Arbeit (die aber ihren Wert hatte - ich stieß tatsächlich durch die Hinweise von SpotBugs auf echte potentielle Bugs!) musste ich wieder einmal etwas tun, das (mir) Spaß brachte.

Nachdem ich mich in den letzten Wochen und Monaten verstärkt mit Zeitreihendatenbanken - auch im Zusammenhang mit dWb+ - beschäftigt habe, habe ich die Gelegenheit genutzt, die Idee der Mitschrift der in einem Workspace erzeugten Daten in einer Zeitreihendatenbank nochmals ein wenig anders umzusetzen, als in meinem ersten Versuch dazu.

Ich erstellte ein Modul, das - ähnlich wie das bereits für relationale Datenbanken bestehende - alle Daten an seinen Eingängen nimmt und in eine Influx-Datenbank schreibt. Unten habe ich dafür drei Screenshots angefügt. Der erste zeigt den Workspace, mit dem die restlichen Screenshots erstellt wurden: Es existiert ein Modul, das Zufallszahlen erzeugt und eines, das einen Tiefpassfilter über die Zahlenfolge (das "Signal") berechnet. Die Ausgaben beider werden in das Modul eingespeist, das für die Protokollierung in InfluxDB verantwortlich ist. Die beiden anderen Screenshots zeigen die Darstellung in Grafana - zuerst mittels dedizierter Abfragen und schließlich als Repeating Panel.

Artikel, die hierher verlinken

FritzBox, Monitoring, TR064

09.02.2019

Ich wollte nach meinen diversen Experimenten mit Influx und Grafana nun auch die FritzBox in die Überwachung einbeziehen.

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mandelbrot-Sets mittels Shadern berechnen

    17.05.2019

    Nachdem ich in den letzten verregneten Tagen auf Youtube in den Videos von Numberphile versunken bin, hat mich eines davon angestachelt, mich selbst mit dem Mandelbrotset zu beschäftigen. Als ich dann noch Code fand, der behauptete, das auf einer Graphikkarte mittels Shadern berechnen zu können, war es um mich geschehen...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Erste Vor-Version eines Gis-Plugin für die sQLshell

    Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt plane ich, demnächst ein Plugin für die sQLshell anzubieten, das eine Visualisierung von Daten mit räumlichem Bezug im Stil eines Geoinformationssystems erlaubt.

    Weiterlesen...
  • bad-certificates Version 2.1.0

    Das bereits vorgestellte Projekt zur automatisierten Erzeugung von Zertifikaten mit allen möglichen Fehlern hat eine Erweiterung erfahren und verfügt über ein Partnerprojekt - beide sind nunmehr in der Version 2.1.0 freigegeben

    Weiterlesen...
  • SQLite als Geodatenbank

    Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben treibe ich derzeit Anstrengungen voran, die sQLshell attraktiver für Nutzer zu machen, die mit Geodatenbanken arbeiten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.