Enzo-Komponenten durch JavaScript in dWb+

vorhergehende Artikel in: Java dWb+ Komponenten Video
27.09.2015

Dieser Artikel beschreibt die Integration der Graphikbibliothek Enzo, deren Autor mich schon hin und wieder inspiriert hat.

Dataflow Workbench dWb+ dWb+ ist erweitert worden, um Entwicklern die Gelegenheit zu geben, noch schneller produktiv werden zu können: Bei der täglichen Arbeit mit einem solchen Framework stellt man bei der Erstellung größerer Workspaces schnell fest, dass die Visualisierung zahlreicher Messgrößen den Workspace schnell unübersichtlich macht: für jede Visualisierung muss ein Modul eingesetzt werden. Diese könnte man in einem eigenen Layer zusammenfassen und damit auf Wunsch ausblenden, die zugehörigen Parameter-Fenster bleiben aber geöffnet.

Man könnte als Alternative den Aviator einsetzen, allerdings ist das nicht immer und überall die erste Wahl: Aviator-Dashboards sind genau als das gedacht: Dashboards, die an prominenter Position wichtige Parameter visualisieren - nicht Instrumente, auf die man hin und wieder schaut.

Daher kam die Idee auf, die Variabilität von Modulen mit dynamisch variierender Anzahl von Input-Slots zu nutzen: Es wurde eien Basisklasse geschaffen, von der Module zur Visualisierung skalarer numerischer Werte einfach abgeleitet werden können. Im Idealfall muss ein Entwickler nur eine einzige Methode überladen - die zur Erzeugung der eigentlichen Visualisierungskomponente.

Alles andere - die Propagierung der anzuzeigenden Werte, die Anpassung der Properties der Visualisierungskomponenten - ja sogar die Persistenzunterstützung für die Konfiguration der Visualisierungskomponenten wurde bereits durch die Basisklasse erledigt.

Nachdem ich mich immer mal wieder für die Fortschritte von JavaFX und die Verwendung von Skriptsprachen in Java interessiere, habe ich testweise ein solches Modul erstellt, das seine Visualisierungskomponente als JavaFX-Komponente realisiert, die über einen JavaScript-Schnipsel erstellt wird. Inspiration dazu fand ich hier.

Das untenstehende kurze Video zeigt eine der Komponenten aus der Enzo-Bibliothek beim Visualisieren von Zufallszahlen. Im Video wird ein Filter mit den Werten beaufschlagt, ein weiterer Input-Slot zu dem Visualisierungsmodul hinzugefügt und dieser mit dem Ausgang des Filtermoduls verbunden - et Voila! beide Signale werden in dem gleichen Parameterdialog visualisiert.

Artikel, die hierher verlinken

AutoLayout für ModuleWorkspace

12.03.2017

Ich wollte schon lange einmal den überfälligen Schritt tun und die ModuleWorkspace-Komponente, auf der unter anderem die sQLshell und dWb+ beruhen um eine Möglichkeit erweitern, die Module und Tabellen automatisch bestmöglich anzuordnen.

Beliebige Spezifikationen für dWb-Module mit variabler Anzahl von Slots

01.05.2016

Die Anwendung dWb+ wurde erweitert für den Umgang mit beliebigen Komponenten-Spezifikationen. Es soll versucht werden, diese Arbeit weiterzuführen, indem die Modulbeschreibungen so erweitert werden, dass eine variable Anzahl von Eingängen möglich wird.

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Fährnisse des Buildprozesses unter Windows

    17.07.2019

    Nachdem ich begonnen hatte, mich mit der Beschleunigung der Berechnung des Mandelbrot-Fraktals unter Zuhilfenahme der Shadereinheiten in Graphikkarten zu beschäftigen und erste Erfolge feiern konnte, wollte ich das mal auf einer richtigen Graphikkarte ausprobieren...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Datenvalidierung UTF8 mit BiDi-Steuerzeichen (TrojanSource 2.0)

    Ich bin heute nochmal inspiriert worden, weiter über die Trojan Source Vulnerability nachzudenken. Meiner Meinung nach bestehen hier noch Probleme - speziell bei Nutzereingaben oder Daten, die über externe Schnittstellen ampfangen werden.

    Weiterlesen...
  • OpenStreetMap Navi als Docker-Container

    Ich habe die auf OpenStreetMap basierende OpenSource Navigationslösung Graphhopper in einen Docker-Container gepackt und als neuestes Mitglied in meinem Docker-Zoo willkommen geheißen.

    Weiterlesen...
  • SQL-Aggregatfunktionen in SQLite als BeanShell-Scripts

    Ich habe neulich über eine Möglichkeit berichtet, SQLite mittels der sQLshell und Beanshell-Skripten um SQL-Funktionen zu erweitern. In diesem Artikel versprach ich auch, über eine solche Möglichkeit für Aggregatfunktionen zu berichten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.