LXC bootstrap für GUI Container

vorhergehende Artikel in: Linux Docker Virtualisierung
02.07.2019

Nachdem ich bereits öfter über LXC und xpra berichtet habe möchte ich hier nun ein Skript vorstellen, mit dem man sehr schnell zu einem Container kommen kann, in dem man graphische Anwendungen betreiben kann, von denen man den Eindruck hat, dass sie in einer Sandbox besser aufgehoben wären.

Ich habe als Beispiel die Anwendung KiCAD ausgesucht.

Zunächst möchte ich wieder einmal bestätigen, dass ich Docker kenne. Allerdings weiß ich nicht, wie gut es funktioniert, Docker-Container zu bauen, in denen ein vollwertiger Desktop läuft, so dass sie als Sandbox für GUI-Anwendungen dienen können. Sollte das geehn - gut für Docker! Ich halte es nach wie vor mit der guten alten Unix-Philosophie: "Do one thing and do it right!".

Daher brauche ich keinen Docker-Daemon, keine Volumes und kein YAML.

Das Script liegt auf Github. Es funktioniert am besten, wenn man bereits LXC so konfiguriert hat, dass man Container als normaler, nicht privilegierter Nutzer starten darf. Es benötigt ein weiteres Script, in dem die Variablen zur Konfiguration angelegt werden:

CONTAINER_NAME
Name des neu zu erzeugenden Containers
CONTAINER_USER
Nutzername des zukünftigen Hauptnutzers des Containers (erhält sudoer-Rechte!)
CONTAINER_NAMESERVER
Nameserver für den neu einzurichtenden Container
Damit kann man dann die Anwendungen entweder mittels SSH-Displayumleitung oder mittels xpra starten und benutzen.

Das Skript für eigene Anwendungen umzustellen/zu erweitern sollte kein größeres Problem darstellen.

Das Skript geht momentan davon aus, dass Ubuntu in der aktuellen LTS-Version Grundlage des Containers wird.

Die Festlegung des Nameservers kann entfernt werden - ich habe diesen Schritt im Skript aufgenommen, weil ich einen §$%$"-Blocker betreibe und diesen auf allen virtuellen und realen Rechnern benutze.

Artikel, die hierher verlinken

LXC Netzwerk Router

26.02.2020

Mein Netzwerklabor beruht derzeit noch auf virtuellen Maschinen, die auf VirtualBox beruhen. Ich trug mich schon seit längerer Zeit mit dem Gedanken, diesen Zustand zu ändern.

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mandelbrot-Sets mittels Shadern berechnen

    17.05.2019

    Nachdem ich in den letzten verregneten Tagen auf Youtube in den Videos von Numberphile versunken bin, hat mich eines davon angestachelt, mich selbst mit dem Mandelbrotset zu beschäftigen. Als ich dann noch Code fand, der behauptete, das auf einer Graphikkarte mittels Shadern berechnen zu können, war es um mich geschehen...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Erste Vor-Version eines Gis-Plugin für die sQLshell

    Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt plane ich, demnächst ein Plugin für die sQLshell anzubieten, das eine Visualisierung von Daten mit räumlichem Bezug im Stil eines Geoinformationssystems erlaubt.

    Weiterlesen...
  • bad-certificates Version 2.1.0

    Das bereits vorgestellte Projekt zur automatisierten Erzeugung von Zertifikaten mit allen möglichen Fehlern hat eine Erweiterung erfahren und verfügt über ein Partnerprojekt - beide sind nunmehr in der Version 2.1.0 freigegeben

    Weiterlesen...
  • SQLite als Geodatenbank

    Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben treibe ich derzeit Anstrengungen voran, die sQLshell attraktiver für Nutzer zu machen, die mit Geodatenbanken arbeiten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.