Neue Version plantumlinterfaceproxy

25.09.2023

Ich musste neulich mein Projekt plantumlinterfaceproxy aktualisieren

Als ich mit den Planungen für das neue Feature der sQLshell begann, das es erlauben sollte die Syntax von Prepared Statements im SQL-Editor zu benutzen wälzte ich zuvor einige Ideen zur Umsetzung.

Eine war, mittels des in der sQLshell verbauten SQL-Parsers die Stellen der Platzhalter für Parameter zu ermitteln und darauf aufbauend entsprechende Formulare zu erstellen, die der Anwender für die Definition der Parameterwerte benutzen können sollte.

Ich entschied mich letztlich gegen diese Idee der Umsetzung, entdeckte aber dadurch etwas für mich interessantes und Nützliches: Ich versuchte, einen regulären Ausdruck zu erstellen, der die Parameter in einem SQL-Statement findet. Diese sind dort durch Fragezeichen markiert. Natürlich durfte dieser reguläre Ausdruck keine Fragezeichen finden, die zu einem Stringliteral gehören und daher innerhalb von Anführungszeichen stehen.

Ich entdeckte relativ schnell einen passenden regulären Ausdruck im Internet: (str)(?=(?:[^'"]|["'][^'"]*["'])*$) - man kann diesen zum Beispiel hier ausprobieren.

Ich hatte mit dem Projekt plantumlproxy ja unter anderem eine Gitlab-Integration zur Darstellung von regulären Ausdrücken mittels Rails-Diagrammen geschaffen - so würde der oben angegebene Ausdruck etwa folgendes Diagramm ergeben:

Screenshot Beispiel für ein Rails-Diagramm für einen regulären Ausdruck

Ich stellte jedoch fest, dass das von mir eingesetzte Projekt regexper nicht mit lookbehind umgehen konnte.

Als ich daraufhin die Issues des Projektes nach einem Tipp durchforstete fand ich eines, das dasselbe Problem ansprach und in diesem Issue fand ich einen Verweis auf einen Fork des Projektes, das auch diese Elemente verdauen konnte.

Daraufhin passte ich mein Projekt entsprechend an und nutze ebenfalls den Fork.

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mandelbrot-Sets mittels Shadern berechnen

    17.05.2019

    Nachdem ich in den letzten verregneten Tagen auf Youtube in den Videos von Numberphile versunken bin, hat mich eines davon angestachelt, mich selbst mit dem Mandelbrotset zu beschäftigen. Als ich dann noch Code fand, der behauptete, das auf einer Graphikkarte mittels Shadern berechnen zu können, war es um mich geschehen...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Erste Vor-Version eines Gis-Plugin für die sQLshell

    Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt plane ich, demnächst ein Plugin für die sQLshell anzubieten, das eine Visualisierung von Daten mit räumlichem Bezug im Stil eines Geoinformationssystems erlaubt.

    Weiterlesen...
  • bad-certificates Version 2.1.0

    Das bereits vorgestellte Projekt zur automatisierten Erzeugung von Zertifikaten mit allen möglichen Fehlern hat eine Erweiterung erfahren und verfügt über ein Partnerprojekt - beide sind nunmehr in der Version 2.1.0 freigegeben

    Weiterlesen...
  • SQLite als Geodatenbank

    Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben treibe ich derzeit Anstrengungen voran, die sQLshell attraktiver für Nutzer zu machen, die mit Geodatenbanken arbeiten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.