Rendern von TeX-Formeln

vorhergehende Artikel in: Markup
27.09.2020

Mein selbst geschriebenes CMS bietet schon länger die Möglichkeit, TeX-Formeln zu Illustrationszwecken zu rendern und in Artikel einzubinden. Nachdem ich in einem meiner Projekte die Möglichkeit in GitLab eingebaut habe, habe ich nun beschlossen, die zugrundeliegende Technik etwas zu verfeinern.

In diesem Vorhaben wurde ich noch bestärkt, nachdem ich herausfand, dass dieses Feature natürlich auch in Jupyter-Notebooks zur Verfügung steht - wenn man weiß, wie man es aktiviert...

Bisher war es lediglich möglich, TeX-Formeln zu setzen und ein Bild daraus zu rendern, das dann - zum Beispiel - in Webseiten integriert werden konnte. Neulich fragte ich mich aber, wie man eines der vielen TeX-Features für Formelsatz integrieren könnte: Formelnummern. Nachdem ich einige Hintergründe recherchiert hatte, verbesserte ich die bisher dafür von mir angewendete Technik - ich erweiterte das Template formula.tex folgendermaßen:

\ifdefined\formula
\else
    \def\formula{E = m c^2}
\fi
\documentclass[border=2pt]{standalone}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{varwidth}
\begin{document}
\begin{varwidth}{\linewidth}
\ifdefined\formulaCounter
        \setcounter{equation}{\formulaCounter}
        \begin{align} \formula \end{align}
\else
        \[ \formula \]
\fi
\end{varwidth}
\end{document}

Ruft man pdflatex unter Verwendung dieses Templates wie folgt auf:

pdflatex \\def\\formula{a=b}\\input{/location/of/formula.tex}

erhält man das bisherige Ergebnis - die in Display Mode erstellte TeX-Formel:

Mit dem alternativen, um formulaCounter ergänzten Aufruf:

pdflatex \\def\\formulaCounter{12}\\def\\formula{a=b}\\input{/location/of/formula.tex}

ändert sich das Ergebnis: Die Formel wird im Display Mode gesetzt, erhält aber zusätzlich die Nummer 13.

Diese Erweiterung wurde auch in das entsprechende GitLab-Projekt eingebaut und in einer neuen Release zur Verfügung gestellt.

Artikel, die hierher verlinken

Live preview in the GitLab wiki WYSIWYG editor

10.09.2022

Mit Version 15.3 führte Gitlab ein neues Feature ein: Eine Live-Vorschau, während man im Rich-Text-Editor im Wiki einen Artikel bearbeitet.

Konverter : WARC -> GraphViz

23.10.2021

Ich wurde durch eine Frage in meiner Mastodon-Blase auf ein mir bis dato unbekanntes Dateiformat aufmerksam gemacht und dadurch neugierig...

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mandelbrot-Sets mittels Shadern berechnen

    17.05.2019

    Nachdem ich in den letzten verregneten Tagen auf Youtube in den Videos von Numberphile versunken bin, hat mich eines davon angestachelt, mich selbst mit dem Mandelbrotset zu beschäftigen. Als ich dann noch Code fand, der behauptete, das auf einer Graphikkarte mittels Shadern berechnen zu können, war es um mich geschehen...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Erste Vor-Version eines Gis-Plugin für die sQLshell

    Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt plane ich, demnächst ein Plugin für die sQLshell anzubieten, das eine Visualisierung von Daten mit räumlichem Bezug im Stil eines Geoinformationssystems erlaubt.

    Weiterlesen...
  • bad-certificates Version 2.1.0

    Das bereits vorgestellte Projekt zur automatisierten Erzeugung von Zertifikaten mit allen möglichen Fehlern hat eine Erweiterung erfahren und verfügt über ein Partnerprojekt - beide sind nunmehr in der Version 2.1.0 freigegeben

    Weiterlesen...
  • SQLite als Geodatenbank

    Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben treibe ich derzeit Anstrengungen voran, die sQLshell attraktiver für Nutzer zu machen, die mit Geodatenbanken arbeiten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.