Synchronisierung von Lorenz-Systemen

vorhergehende Artikel in: Chaos Links Numerik
27.09.2020

Nachdem ich das Buch und die Videos von Steven Strogatz durch hatte, habe ich ein Experiment nachvollziehen wollen, zu dem die Idee von einem seiner Studenten gekommen war:

Ich habe zunächst das traditionelle Lorenz-System mit

benutzt. Dieses System löste ich numerisch mit je zwei unterschiedlichen Startbedingungen für eine gewisse Zeit bevor ich ein der beiden Systeme mit einer der Zustandsvariablen des anderen Systems beaufschlagte. Ich benutzte dazu den Parametersatz

Am Beispiel der Übertragung der Zustandsvariable x sieht das wie folgt aus:

Driver:

Driven:

Das Ergebnis sieht man hier: in der ersten Zeile sind beide Trajektorien zum Zeitpunkt unmittelbar bevor die Kopplung erfolgt dargestellt. Man erkennt deutlich, dass die Zustände und damit die aktuelle Position im Zustandsraum beider Systeme stark voneinander abweicht. In der zweiten Zeile ist das Verhalten beider Systeme um diesen Zeitraum herum dargestellt. Man erkennt noch Unterschiede in Lage und Form der Trajektorie - schaut man sich jedoch die Position am Ende des dargestellten Ausschnitts an, kann man bereits erahnen, dass die Unterschiede immer kleiner werden. In der letzten Zeile schließlich erkennt man keine Unterschiede mehr zwischen beiden Trajektorien - Das zweite System wurde mit dem ersten nur durch die Übertragung einer Statusvariablen synchronisiert!

Screenshot Untersuchung des Verhaltens zweier Lorenz-Systeme bei Übertragung einer Statusvariablen (x)

Bei Übertragung der Statusvariablen y erkennt man exakt dasselbe Verhalten:

Driver:

Driven:

Screenshot Untersuchung des Verhaltens zweier Lorenz-Systeme bei Übertragung einer Statusvariablen (y)

Wie Strogatz et. al. bereits in ihren ursprünglichen Veröffentlichungen feststellten, gelingt die Synchronisation nicht mittels der Übertragung der Statusvariablen z: Man erreicht zwar eine qualitative Annäherung der Trajektorien, allerdings weichen sie qualitativ (man beachte die Skalenbeschriftungen!) stark voneinander ab.

Driver:

Driven:

Screenshot Untersuchung des Verhaltens zweier Lorenz-Systeme bei Übertragung einer Statusvariablen (z)

Ich habe die Untersuchung für verschiedene Parameter wiederholt:

Die Ergebnisse sind im folgenden über ihre Thumbnails zu erreichen. Interessant war das Ergebnis beim Wert 0.9 und Synchronisierung über z: hier zeigte sich, dass die Synchronisation über z bei entsprechender Wahl der Parameter des Systems ebenfalls möglich ist:

Screenshot Untersuchung des Verhaltens zweier Lorenz-Systeme bei Übertragung einer Statusvariablen (z) und Parametrierung mit β=0.9

Artikel, die hierher verlinken

"Funktionale" Programmierung in dWb+

31.10.2022

Nach meinem letzten Artikel zum Thema dWb+ ist bereits einige Zeit vergangen. Ich habe lange überlegt, wie ich eine Anwendung schreiben könnte, die mir gestattet, mit einem System herumzuspielen, das ich aus dem Buch von Prof.Strogatz kannte.

Synchronisierung von Lorenz-Systemen II

09.10.2020

Ich habe in einem vorhergehenden Artikel ein Paper zur Synchronisierung chaotischer Systeme nachvollzogen. Dort hatte ich gezeigt, dass - anders als im ursprünglichen Paper - eine Synchronisierung zweier gleich parametrierter Lorenz-Systeme bei geeigneter Parameterwahl auch über die Zustandsvariable z möglich ist.

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Zugriff auf Maps ohne Cast in Java

    22.11.2017

    Collections im Zusammenspiel mit Generics erlauben es, ohne Cast auf Elemente gleichen Typs typsicher zuzugreifen - was aber wenn man typsicher auf Elemente unterschiedlicher Typen in einer Collection zugreifen möchte, ohne zu casten? Hier die Vorstellung einer möglichen Antwort

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Nerd-Dictation Tests

    Ich habe vor einiger Zeit schon einmal mit Spracherkennung experimentiert und war damals enttäuscht - vielleicht aber auch deshalb, weil ich nur mäßig motiviert war und mich deshalb bereits früh abschrecken ließ, als nicht alles sofort so funktioniert hat wie ich es wollte. Nun habe ich das Thema nochmals aufgegriffen...

    Weiterlesen...
  • Struktur von PKIs re: Archivzeitstempel

    Hier nochmal eine Beleuchtung der Organisation einer Public Key Infrastructure (PKI) von einem (von mir) bisher nicht betrachteten Blickwinkel

    Weiterlesen...
  • Security QA mit Kotlin-Bibliotheken und Java

    Über die Probleme und Herausforderungen beim Unit-Testen im Security-Umfeld mit Kotlin-Bibliotheken...

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier.