TPEdit

vorhergehende Artikel in: Java
08.06.2013

Die Anwendung TestProtokollEditor oder kurz TPEdit, die in der alten Firma entstanden ist, wurde überholt, durchgetestet und steht wieder zur Verfügung.

Testprozedur Editor Diese Anwendung dient nicht nur der Verwaltung von Testfällen, sondern gestattet es darüber hinaus, Testprozeduren zu erstellen. Diese Testprozeduren können wiederum als Grundlage für Testprotokolle benutzt werden.

Tests können innerhalb der Testprozedur in Kategorien gruppiert werden. Tests sind im Ablauf klar festgelegte Handlungsanweisungen, die zu einer Menge klar definierter erwarteter Resultate führen.

Tests müssen enthalten:

Description
Beschreibung des Tests
Actions
Handlungsanweisungen in einer genau definierten Reihenfolge
ExpectedResults
Klare Beschreibungen der erwarteten Resultate
FromVersionMajor
Major Number der Version, an der dieser Test durchgeführt werden muss (wichtig bei iterativer Entwicklung über mehrere Meilensteine hinweg)
FromVersionMinor
Minor Number der Version, an der dieser Test durchgeführt werden muss (wichtig bei iterativer Entwicklung über mehrere Meilensteine hinweg)

Tests können enthalten:

Variants
Manchmal unterscheiden sich Testfälle nur in einer der Handlungsanweisungen für die Durchführung. Diese Unterschiede können dann als Varianten hinterlegt werden
RequirementID
Existiert ein Requirements Dokument mit Anforderungen, aus dem sich Tests ableiten lassen, kann man die entsprechende Stelle dieses Dokuments hier referenzieren

Bei der Erstellung dieser Anwendung kam es vor allem auf einfachste Bedienung an. Das Erfassen von Testfällen sollte so intuitiv wie möglich sein. Daher werden die Testschritte und die erwarteten Resultate einfach als Text hintereinander eingegeben: Leerzeilen trennen dabei Testschritte und erwartete Resultate voneinander.

Der Anwender, der die Testprozedur erstellt, ist nicht gezwungen, bestimmte Formatierungen einzuhalten, die über die bereits erwähnten Leerzeilen hinausgehen.

Testprozeduren werden als PDF oder als Dockbook-Artikel erstellt. Man kann die entstehenden Docbook-Dokumente weiter bearbeiten und anschließend in verschiedene Ausgabeformate transformieren. Über diesen Weg ist es zum Beispiel möglich, eine HTML-Variante der Testprozedur zu erzeugen.

Aktualisierung vom 8. Juni 2013

Das Stylesheet wurde überarbeitet: zur besseren Dokumentation der Testdurchführung und der erwarteten Resultate wurden bei der Erzeugung des PDF-Dokuments Checkboxen hinzugefügt: Ergebnis des geänderten Stylesheets zur PDF-Erzeugung Checkboxen in der Testprozedur helfen bei der Nachverfolgung der vorschriftsmäßigen Testdurchführung

Screenshots

Artikel, die hierher verlinken

TPEdit erstellt interaktive Formulare

02.11.2019

Die Ausrichtung des Editors für Testprozeduren und Checklisten verlagert sich mehr und mehr auf die Erstellung interaktiver Formulare zur Vermeidung von Medienbrüchen

TPEdit mit Referenzen

29.06.2018

Die Anwendung zur Erstellung von Testprozeduren und Checklisten wurde erweitert und flexibilisiert...

FOP und PDF-Formulare mittels iText

08.09.2016

Der Editor für Testprozeduren und Checklisten verfügte bereits seit längerer Zeit über eine Vielzahl von Features - allerdings mit dem Fokus auf Protokolle, die in Papierform erzeugt und ausgefüllt wurden. Das hat sich nun geändert...

FOP und PDF-Formulare

28.08.2016

Der Editor für Testprozeduren und Checklisten verfügte bereits seit längerer Zeit über eine Vielzahl von Features - allerdings mit dem Fokus auf Protokolle, die in Papierform erzeugt und ausgefüllt wurden. Das ändert sich gerade...

TPEdit unterstützt Tags

03.07.2013

Nachdem ich auf eine kleine Anwendung namens Trello gestoßen bin, bin ich nun auch davon überzeugt, daß die Indizierung von Informationen über Schlagworte nicht immer nutzlos ist. Das hat dazu geführt, daß TPEdit nunmehr auch Tags versteht.

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

Neueste Artikel

  • SQL Funktionen in SQLite als BeanShell-Scripts

    Ich habe bereits hin und wieder über Erweiterungen der sQLshell berichtet, die bestimmte spezifische, proprietäre Features des jeweiligen DBMS in der sQLshell verfügbar machen.

    Weiterlesen...
  • Spieleengine IX

    Es gibt seit Ewigkeiten mal wieder Neues von meiner eigenen Spieleengine!

    Weiterlesen...
  • Neue Version plantumlinterfaceproxy napkin look

    Es gibt eine neue Version des Projektes plantumlinterfaceproxy - Codename napkin look.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.