Visualisierung von Höhenfeldern mittels Voxeln

vorhergehende Artikel in: Geo Java Komponenten GUI
08.10.2017

Nachdem ich in letzter Zeit mit Visualisierungsalgorithmen aus meiner Jugend und alternativen Visualisierungen für generierte Landschaften experimentiert habe, habe ich nunmehr beides gleichzeitig getan und den guten alten Voxel-Algorithmus wieder entstaubt.

Daserste Mal kam ich mit dieser Methode der Visualisierung durch das Spiel Comanche in Berührung. Damals war diese Art der 3D-Graphik revolutionär. Ich erinnere mich noch gut daran, wir wir einfach in den Hubschrauber gestiegen sind und geflogen - ohne irgendjemanden abzuschießen oder an die Missionsziele zu denken - einfach, weil es so unerhört und neu war diesen nie gekannten Detailgrad in einer dreidimensionalen Darstellung zu erleben:

Screenshot Beispiel aus dem Spiel Comanche

Nun habe ich mir überlegt, ob ich diese Variante der Visualisierung nicht auch mit meinen generierten Höhenfeldern kombinieren könnte - speziell seitdem ich solche erzeugen kann, die man nahtlos aneinanderreihen kann.

Gesagt - getan. Allerdings ist es bei einem gnadenlosen Opportunisten wie mir natürlich so, dass ich zunächst nach bereits bestehenden Implementierungen suche, die ich mir zu Nutze machen kann. Ich fand auch eine: Auf der Webseite, die eigentlich eine JavaScript-Demo diesesVerfahrens ist findet sich auch eine Java-Implementierung.

Diese habe ich genommen und heftig verändert: Die Beschränkung auf Comanche-Maps und Texturen flog als erstes weg, daraufhin habe ich die Berechnung hinsichtlich Lookup-Tables und lokaler Variablen optimiert, die Option hinzugefügt, die Blickrichtugn von der Flugrichtung zu trennen, die Abhängigkeit vom Java-Applet-Mechanismus entfernt und die Möglichkeit hinzugefügt, beliebige - auch nicht-quadratische Heightfields zu laden und für diese mittels einer festgelegten Colormap eine Textur zu generieren. All das wurde um die Darstellung einer Colormap erweitert und als Visualisierungsmodul in dWb+ integriert:

Screenshot Generierte Landschaft - visualisiert mittels Voxels

Anschließend (und wegen der indiskutablen Framerate in hohen Auflösungen) erweiterte ich die Implementierung durch die Möglichkeit, die Berechnung eines Frames auf mehrere parallele Threads aufzuteilen.

Artikel, die hierher verlinken

Isometrische Darstellung für generierte Landschaften

07.09.2021

Inspiriert durch einen Fund im Internet habe ich versucht, meinen Landschaftsgenerator um einen weiteren Renderer zu ergänzen.

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mandelbrot-Sets mittels Shadern berechnen

    17.05.2019

    Nachdem ich in den letzten verregneten Tagen auf Youtube in den Videos von Numberphile versunken bin, hat mich eines davon angestachelt, mich selbst mit dem Mandelbrotset zu beschäftigen. Als ich dann noch Code fand, der behauptete, das auf einer Graphikkarte mittels Shadern berechnen zu können, war es um mich geschehen...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Erste Vor-Version eines Gis-Plugin für die sQLshell

    Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt plane ich, demnächst ein Plugin für die sQLshell anzubieten, das eine Visualisierung von Daten mit räumlichem Bezug im Stil eines Geoinformationssystems erlaubt.

    Weiterlesen...
  • bad-certificates Version 2.1.0

    Das bereits vorgestellte Projekt zur automatisierten Erzeugung von Zertifikaten mit allen möglichen Fehlern hat eine Erweiterung erfahren und verfügt über ein Partnerprojekt - beide sind nunmehr in der Version 2.1.0 freigegeben

    Weiterlesen...
  • SQLite als Geodatenbank

    Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben treibe ich derzeit Anstrengungen voran, die sQLshell attraktiver für Nutzer zu machen, die mit Geodatenbanken arbeiten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.