Week Rollover GPS

vorhergehende Artikel in: Hardware Raspi
21.04.2019

Nachdem ich erfolgreich meine eigene Atomuhr in Betrieb genommen habe, muss sie sich bereits einer (von mir) ungeahnten Herausforderung stellen...

Ein geschätzter Kollege von mir wies mich neulich auf diesen Artikel hin, der darüber berichtet, dass GPS nur einen 10 Bit breiten Zähler für den Zahler der aktellen Woche verwendet und daher öfter mal einen Überschlag hat und wieder bei 0 anfängt.

Das wird in der Nacht vom 6. auf den 7. April (UTC) das nächste Mal der Fall sein.

Da GPS daraus das aktuelle Datum berechnet kann das im schlimmsten Fall dazu führen, dass das Datum, das der jeweilige Empfänger liefert wieder um 1024 Wochen (oder rund 20 Jahre) zurückspringt. Für mich und meinen NTP-Server wäre das ziemlich schlecht - daher habe ich mal weitere Recherchen angestrengt.

Diese Recherchen sagten mir, dass man sich eigentlich keine Sorgen zu machen braucht, wenn der fragliche Empfänger - bzw. seine Firmware - jünger ist als 10 bis 15 Jahre. Nun habe ich die alte Rechnung für mein erstes EM-406A-GPS-Modul rausgekramt. Sie stammt von 2009. Damit habe ich jetzt wieder mal was, auf das ich aufgeregt und mit Spannung warten kann (Ich wei0, andere Leute haben ein Leben und können über solche Dinge nicht mal milde lächeln).

Sollte das Problem meine beiden EM-406A treffen, kann ich auch den mit viel Liebe reaktivierten GPS-Logger / Fahrtenschreiber wieder aus meinem Auto ausbauen.

Na mal sehen: ich werden am 6. April abends ein Script starten, das alle drei Minuten die Uhrzeit in eine Textdatei schreibt und gleichzeitig die Daten des GPS-Empfängers in eine weitere Textdatei protokollieren und am 7. April auswerten - noch hoffe ich, dass ich Glück habe und beide Empfänger auch danach die korrekte Uhrzeit liefern und damit weiterhin funktionieren, damit ich auch später noch Auswertungen wie diese hier in meiner Grafana-Installation bewundern kann:

Screenshot Jitter und Offset meines NTP-Servers in Grafana

Aktualisierung vom 21. April 2019

Nachdem jetzt ein wenig Zeit vergangen ist kann ich vermelden, dass meine EM-406A von diesem Problem nicht betroffen sind.

Artikel, die hierher verlinken

Precision Time Protocol

15.10.2021

Durch meinen Neffen wurde ich neulich auf ein Video im Internet aufmerksam gemacht, aus dem ich von der Existenz des Protokolls PTP oder Precision Time Protocol erfuhr. Hier einige Gedanken dazu

The Things (Network) Stack v3

19.09.2021

Ich berichtete vor einiger Zeit über meine ersten Versuche der Beschäftigung mit LoRaWAN und The Things Netzwork.

Raspi als VPN-Endpunkt

15.06.2019

Es war wieder einmal an der Zeit, meinen Raspi um neue Funktionalität zu erweitern...

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mandelbrot-Sets mittels Shadern berechnen

    17.05.2019

    Nachdem ich in den letzten verregneten Tagen auf Youtube in den Videos von Numberphile versunken bin, hat mich eines davon angestachelt, mich selbst mit dem Mandelbrotset zu beschäftigen. Als ich dann noch Code fand, der behauptete, das auf einer Graphikkarte mittels Shadern berechnen zu können, war es um mich geschehen...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Erste Vor-Version eines Gis-Plugin für die sQLshell

    Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt plane ich, demnächst ein Plugin für die sQLshell anzubieten, das eine Visualisierung von Daten mit räumlichem Bezug im Stil eines Geoinformationssystems erlaubt.

    Weiterlesen...
  • bad-certificates Version 2.1.0

    Das bereits vorgestellte Projekt zur automatisierten Erzeugung von Zertifikaten mit allen möglichen Fehlern hat eine Erweiterung erfahren und verfügt über ein Partnerprojekt - beide sind nunmehr in der Version 2.1.0 freigegeben

    Weiterlesen...
  • SQLite als Geodatenbank

    Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben treibe ich derzeit Anstrengungen voran, die sQLshell attraktiver für Nutzer zu machen, die mit Geodatenbanken arbeiten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.