Aviator-Badges

vorhergehende Artikel in: TeleGrafana Git(lab|hub)
07.03.2019

Nachdem ich bereits einige Erfolge dabei feiern konnte, Grafana an meine Wünsche anzupassen habe ich weitere Ideen entwickelt.

Eine davon war, bestimmte Metriken aus Gitlab auf einem Grafana-Dashboard darzustellen. Das könnte im Prinzip ganz einfach sein, denn wenn man einfach ein Custom-Script schreibt und dieses in Telegraf einbindet, wandert die entsprechende Metrik in InfluxDB und steht zur Visualisierung mittels Grafana bereit.

Allerdings ändern sich (zumindest bei mir) die Metriken in Gitlab (offene Issues,...) nur sehr langsam - man könnte auch sagen: "mit großer Zeitkonstante". Alle anderen erfassten Metriken ändern sich wesentlich schneller, weswegen meine Telegraf-Instanzen auch Daten in Minutenabständen in die unterliegende InfluxDB-Instanz schreiben. Für diese neuen Gitlab-Metriken würde das aber bedeuten, dass eine Menge unnützer Datenpunkte die Datenbank aufblähen würde, da ich eigentlich auch vorhatte, die Darstellung in Grafana mittels SingleStat-Panels zu erledigen und dabei immer den letzten Wert anzuzeigen.

Es müsste also ein Weg gefunden werden, nur dann wirklich Datenpunkte in InfluxDB zu schreiben, wenn sich die entsprechende Metrik auch wirklich geändert hatte. Dazu müsste man den letzten Wert aus der InfluxDB lesen und ihn mit dem aktuellen vergleichen. Als Sonderfall müsste noch beachtet werden, dass sich ein solcher Wert über die gesamte Dauer der aktiven Retention Policy nicht ändern muss und es daher eventuell gar keinen gibt - in diesem Fall muss auf jeden Fall ein neuer geschrieben werden. Man könnte in diesem Sinne auch festlegen, dass pro Tag mindestens einer zu schreiben ist.

Schön wäre es, wenn soche Abfragen auch mittels HTTP-Schnittstelle möglich wären - dann könnte man diesen gesamten Vorgang mittels curl + bash abbilden und müsste nicht erst irgendwelche fetten Pakete installieren. Das käme wieder meinem Ziel nahe, meinen Raspi auf dem das alles laufen sollte möglichst schlank zu halten. Auf der anderen Seite ist mein Gitlab-LXC-Container auch nicht ständig aktiv - ich werde diesen Aspekt also wahrscheinlich in meine Telegraf-Installation dieses Containers einbauen. Ein weiterer Aspekt, der mich in diesem Zusammenhang interessiert ist die Tatsache, dass meine selbst geschriebenen Inputs in Telegraf bisher lediglich einen Wert erfassen. Ich halte das für ein wenig unökonomisch. Daher werde ich in diesem Zusammenhang einmal überprüfen, ob diese Art von Input auch mehrere Zeilen auf einmal verdauen können und dafür dann nicht mehr das Format value verwenden, sondern influx. Das hat mich dann auch gleich wieder inspiriert, ein anderes OpenSource-Projekt näher auf Modifizierbarkeit zu untersuchen: Ich habe mit anybadge ja bereits Erfahrungen gesammelt. Dort ist erwähnt, dass man eigene Templates zur Erzeugung der Badges angeben kann. Ich würde also gern versuchen, ob dieses auch auf die im Projekt Aviator entstandenen anwendbar ist - dann müsste ich nämlich zur Darstellung der entsprechenden Werte nicht nur auf Grafana und Telefgraf zurückgreifen, sondern könnte einfach entsprechende Badges direkt in Gitlab erzeugen und integrieren.

Artikel, die hierher verlinken

Aviator + Websockets

15.06.2019

Nachdem ich in den letzten Wochen und Monaten meine Zeit und Energie in die sQLshell gesteckt habe - was sowohl Bugfixing als auch neue Features betraf - habe ich nun endlich die Zeit gefunden, ein bereits lange überfälliges Feature an dWb+ und speziell am aviator zu implementieren.

Telegraf Inputs mit unterschiedlicher Frequenz

01.04.2019

Ich hatte in einem früheren Artikel beschrieben, dass ich noch einige weitere Ideen für die Darstellung mittels Grafana hatte. Zwischenzeitlich hatte ich sogar bereits einiges davon umgesetzt.

Gitlab-Metriken in Grafana

15.03.2019

Wie in einem vorhergehenden Artikel beschrieben wollte ich versuchen, ein Instrument wiederzubeleben, das ich in meiner Trac-Umgebung erfolgreich und gerne einsetzte

Alle Artikel rss Wochenübersicht Monatsübersicht Github Repositories Gitlab Repositories Mastodon Über mich home xmpp


Vor 5 Jahren hier im Blog

  • Mandelbrot-Sets mittels Shadern berechnen

    17.05.2019

    Nachdem ich in den letzten verregneten Tagen auf Youtube in den Videos von Numberphile versunken bin, hat mich eines davon angestachelt, mich selbst mit dem Mandelbrotset zu beschäftigen. Als ich dann noch Code fand, der behauptete, das auf einer Graphikkarte mittels Shadern berechnen zu können, war es um mich geschehen...

    Weiterlesen...

Neueste Artikel

  • Erste Vor-Version eines Gis-Plugin für die sQLshell

    Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt plane ich, demnächst ein Plugin für die sQLshell anzubieten, das eine Visualisierung von Daten mit räumlichem Bezug im Stil eines Geoinformationssystems erlaubt.

    Weiterlesen...
  • bad-certificates Version 2.1.0

    Das bereits vorgestellte Projekt zur automatisierten Erzeugung von Zertifikaten mit allen möglichen Fehlern hat eine Erweiterung erfahren und verfügt über ein Partnerprojekt - beide sind nunmehr in der Version 2.1.0 freigegeben

    Weiterlesen...
  • SQLite als Geodatenbank

    Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben treibe ich derzeit Anstrengungen voran, die sQLshell attraktiver für Nutzer zu machen, die mit Geodatenbanken arbeiten.

    Weiterlesen...

Manche nennen es Blog, manche Web-Seite - ich schreibe hier hin und wieder über meine Erlebnisse, Rückschläge und Erleuchtungen bei meinen Hobbies.

Wer daran teilhaben und eventuell sogar davon profitieren möchte, muß damit leben, daß ich hin und wieder kleine Ausflüge in Bereiche mache, die nichts mit IT, Administration oder Softwareentwicklung zu tun haben.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und hin und wieder einen kleinen AHA!-Effekt...

PS: Meine öffentlichen GitHub-Repositories findet man hier - meine öffentlichen GitLab-Repositories finden sich dagegen hier.